Petra Rurländer

Dipl. Kinesiologin
Dunkelfeldmikroskopie (Vitalblutanalyse)
Darmgesundheit
Zellentgiftung
R.E.S.E.T. ®  Kiefermuskelentspannung
Narbenentstörung

Clean up your health 
and renew your live!

 

Ständige Kopfschmerzen/Migräne, Hautprobleme wie Akne/Neurodermitis oder Schlafstörungen belasten Sie?
 Blähbauch oder Rückenschmerzen sind mittlerweile normal für Sie?
 Sie wollen mehr Energie und weniger Müdigkeit?
 Wenn Sie daran etwas ändern wollen, sind Sie bei mir genau richtig!
 
 Ich helfe Ihnen mittels Dunkelfeldmikroskopie (Vitalblutanalyse) und kinesiologischer Austestung den Ursachen auf den Grund zu gehen, gesundheitliche, mentale und energetische Blockaden zu lösen, und führe Sie mit einem auf Sie abgestimmten Programm wieder zu besserem Allgemeinbefinden.
 
 Geben sie Ihrem Leben eine neue Richtung und buchen Sie jetzt einen Termin bei mir zur Dunkelfeldmikroskopie.
 

Was ist Dunkelfeldmikroskopie?

Es ist eine ganzheitliche Vitalblutanalyse, welche Aufschluss über die Gesamtsituation des Körpers geben kann. Was im Dunkelfeld ersichtlich ist,  weist darauf hin, dass eine Belastung bzw. eine Milieuveränderung vorhanden ist, die zu Beschwerden führen kann, wenn sie nicht behoben wird. Sie gibt einen Einblick in Bereiche, die von der herkömmlichen Labormedizin nicht erfasst werden.

Ein paar Einblicke die uns die Dunkelfeldmikroskopie in unser Innerstes gewährt:

  • Begutachtung der Anzahl, Größe und Form der roten und weißen Blutkörperchen
  • Begutachtung der Aktivität der Erythrozyten und Leukozyten
  • Begutachtung der Fließfähigkeit und Gerinnungsfähigkeit des Blutes
  • Hinweis auf Übereiweißung
  • Begutachtung des Säure-Basen-Haushalt
  • Hinweis auf Mikrobielle Belastung – Pilze, Bakterien, Parasiten
  • Hinweis auf Schwermetall- und Toxische Belastungen
  • Hinweis auf Herdbelastung (z.B. Entzündungsherd im Kiefer)


Die Auswertung der Dunkelfeldmikroskopie und eine ausführliche Erklärung findet sofort im Beisein des Klienten statt. Durch moderne Videoverfahren bietet sich am Bildschirm dem Klienten ein Blick in den faszinierenden Mikrokosmos seines Blutes.

Sofern Auffälligkeiten vorhanden sind, wird mittels kinesiologischer Austestung nach der Ursache gesucht und ein Plan für Besserung erarbeitet. Um den positiven Veränderungsprozess des inneren Milieus verfolgen zu können, wird in regelmäßigen Abständen über einen Zeitraum das Blut beobachtet.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in der Dunkelfeldmikroskopie keinerlei Diagnosen gestellt werden.

Was ist Kinesiologie?

 
Meist gibt uns unser Körper sehr deutlich zu verstehen, dass etwas nicht stimmt;
Chronische Müdigkeit, Muskelverspannungen, Rückenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, plötzlich auftretende Allergien, Schlafstörungen, innere Unruhe - wenn dann organische Ursachen ausgeschlossen sind, stellt sich die Frage „woher kommen die Symptome?“
Die Kinesiologie ist eine vergleichsweise junge Methode der Alternativmedizin. Sie kann der Schlüssel zur Lösung und damit zum Therapieansatz sein. 

Sie soll als eine Art körpereigene Feedback-Praktik funktionieren. Der Körper gibt über einen Muskel- bzw. Armlängentest Rückmeldung, was ihm fehlt und was er braucht, um wieder in Ordnung zu kommen.
Ist die Ursache für die Beschwerden gefunden, helfen und unterstützen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten bei der Therapie. Ziel ist es, blockierte Energien wieder in Fluss zu bringen und das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Die Angewandte Kinesiologie eignet sich für Menschen jeder Altersgruppe. Oft reichen bereits wenige Sitzungen, um einen nachhaltigen Erfolg und eine Verbesserung oder ein vollständiges Abklingen der Symptome zu erreichen. 

Entgiften & Entsäuern 

ist wichtiger denn je!

 

Denn das Säure-Basen-Gleichgewicht ist Grundlage für langjähriges Wohlbefinden!

Unser Immunsystem wird Tag für Tag mit Schadstoffen konfrontiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei diesen um Umweltgifte, Giftstoffe in der Nahrung oder schädliche Stoffwechselprodukte (Abbauprodukte oder Grundbestandteile, die durch Zerlegung von Stoffen wie z.B. Nahrungsmittel oder Medikamente freiwerden) handelt. Art und Schädlichkeit der inneren Schadstoffe (Homotoxine) hängen nicht nur von der Reizstärke und Einwirkungsdauer ab, sondern vor allem auch von der Abwehrkraft und Regulationsfähigkeit des Organismus. Unser körpereigenes Entgiftungssystem wird immer mehr überfordert und beeinträchtigt. Der Körper ist grundsätzlich bemüht, schädliche Stoffe zunächst unschädlich zu machen oder auszuscheiden. Gelingt ihm dies, bleibt er gesund; gelingt es nicht, erkrankt er. Die verbleibenden Gifte werden eingelagert und können zu Zellschäden und chronischen Krankheiten führen.

Wie geraten diese Schadstoffe (Toxine) in unseren Organismus:

  • über die Nahrung/Wasser
  • aus der Umwelt (toxische Metalle, chemische Stoffe, radioaktive Stoffe, Pestizide)
  • Medikamente, Zigaretten, Drogen
  • ungeeignete Kosmetik (z.B. Parabene)


Ebenso entstehen Toxine durch:

  • Pilze, Viren, Bakterien, Parasiten
  • Stoffwechselstörungen
  • Mikrobielle Herdbelastungen (z.B. Zähne)
  • Stress, Überforderung, Angst, Schuldgefühle, … also emotionale und psychische Toxine


Eine regelmäßige Entgiftungs-Kur (Detox-Kur) stellt somit für den Organismus eine große Erleichterung dar.